Photography: London Analogue February 2017

28

2

1

3

6

4

25

26

7

5

29. Februar 2017

Diese Fotos in vor ein paar Monaten in London entstanden. Ich habe ein Menge analoge Fotos noch auf Lager, habe mich aber entschieden sie chronologisch zu posten. Also hier sind die am weitesten zurückligenden Fotos. Es war ein sehr bewölkter und regnerischer Tag, weshalb ich eigentlich Zweifel hatte, ob diese Bilder gut werden würden. Mit dem analog Fotografieren ist es bei mir nämlich so: Ich habe es nie ordentlich gelernt bzw alles mögliche über meine Kamera herausgefunden. Sie fiel mir eines Tages einfach in die Hände und ich habe angefangen Bilder zu machen. Mit der Zeit wurden sie ein bisschen besser und ich habe bessere Motive und Perspektiven gefunden. Würde allerdings ein professioneller Fotograf diese hier sehen, würde er wahrscheinlich kopfschüttelnd davon rennen. Wie demauch sei, es macht mir Spaß, deshalb mache ich es und für mich ist das auch kein Grund damit aufzuhören, dazu ist der gespannte Moment, wenn man die Kladde mit den entwickelten Fotos zum ersten Mal aufschlägt, einfach zu groß.

Werbeanzeigen

Moondancer Zine: And Inbetweens

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vor ein paar Wochen habe ich mein Zine vom Sommer 2015(?) wieder aufleben lassen. Manchmal benötige ich einfach eine Möglichkeit meine Kreativität rauszulassen, und meine Gedanken und Gefühle zu ordnen. Und manchmal passt dies eben weder in mein Journal, noch so richtig zu meinem Blog. Es ist anstrengend die kursiven Texte zu schreiben, ich durchlebe dann nochmal alles, nur in bestimmten Momenten fühle ich mich danach. Zudem benötigen sie eine Menge Zeit, deshalb ich nicht immer motiviert bin, etwas zu posten bzw. es mir vornehmen und dann doch wieder lasse. Und doch, trotz alledem, gehören sie irgendwie zu mir und ich möchte sie nicht missen.

Ähnlich ging es mir mit dem Zine, ich hatte mir vorgenommen jeden Monat eins zu machen. Ja, man sieht ja wie gut das geklappt hat. Für April habe ich sogar noch Fotos aufgenommen, aber das wars dann auch wieder. Die Prüfungen sind dazwischen gekommen, ich in nervtötender Gleichgültigkeit und dann lebe und erlebe ich in letzter Zeit lieber. Ich versuche mutig zu sein und Freundschaften zu pflegen, plane und bereite den Sommer vor. Wie dem auch sei, dieser Blog war die ganze Zeit ein Teil von mir und ich möchte ihn auch weiterhin ein Teil sein lassen. Ok, ich weiß auch nicht, woher diese plötzliche Sentimentalität und der DeepTalk herkamen. Ich glaube, ich musste das einfach mal sagen, zu Papier bringen, was auch immer.

Zurück zu dem Zine. Ich habe es in zwei Nachmittagen fertiggestellt. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und mich von den richtigen Sachen abgelenkt. Alle Fotos sind übrigens aus diesem Winter und hauptsächlich von meinem Tages-Trip nach London (der Uni wegen).

Photography: Summer 2016 Analogue

1

3

4

6

7

8

9

12

13

14

10

2

Photos were all shot by me

France // Rome // Barcelona

Seit längerer Zeit, ca einem halben Jahr, fotografiere ich wieder analog. Aus diesem Grund dachte ich, ich könnte einen kleinen Post zu meinen Fotos machen. Heute morgen habe ich einen entwickelten Film abgeholt und als ich mir die Fotos so angeschaut habe, ist mir aufgefallen, was für einen coolen Sommer ich doch hatte. Es hat sich manchmal zwar nicht so angefühlt und wenn man sich nicht ständig erinnert scheint alles eintönig und gleich. Doch als ich spontan dann ein paar Fotos an meine Wand gehängt habe, ist mir bewusst geworden, wie intensiv mein Sommer war. Es ist einfach zu viel passiert, beispielsweise die Bilder aus Barcelona scheinen schon wieder so weit weg, dabei war das erst Anfang Juni. Es fühlt sich an, als wäre ich damals jemand anderes gewesen und doch die gleiche. Naja, wie auch immer, habt einen schönen Samstag! x

Travel: Fuerteventura in Pictures

So, here I am again. Finally. I’ve been absence for a week, because I just needed to enjoy the summer and my offline life a bit. I’ve spent two weeks at Fuerteventura and then in the following week I went a few times to the cinema, read a lot, painted, relaxed and so on. On Saturday I saw „Palo Alto“ by Gia Coppola after the book „Palo Alto: Stories“ by James Franco. It’s a gorgeous film which portraits today’s youth very well – this whole „Tumblr-ish indie generation“.

IMG_2736

On my way to Fuerteventura…

IMG_2738Cacti Love

IMG_2760

IMG_2802Candy

IMG_2803

Sand dunes which totally look like a desert

IMG_2807

The sea.

IMG_2817At night at the beach

IMG_2844

Rallye d’Antigua

IMG_2862Black sand

IMG_2899

IMG_2897

IMG_2904

Made a glass bottom boat experience

IMG_2915On my way home

XX

GiaG

Travel: Lübeck in Pictures

After my two days  in Berlin my journey wasn’t over – I took the next train to Lübeck. I’ve also spend a couple of days there. It was pretty nice just to relax, read and of course cuddle my favorite dog. Here are a few pictures:

 

The obligatory waffle at Niederegger – just a short break while shopping    The sea
    Longboarding at Travemünde’s promenade
  Watching the sea while cuddling my favorite dog – pure perfection And of course there was also a ferry boat

XX

GiaG