Travel: Berlin, Berlin, Berlin

img_60064e535c6a-ba4d-43d8-b287-e5b52e2b5b6b2642a280-4d88-46ff-a746-df6a6d039007img_5401img_55010773f6d2-e844-4303-b271-fec8e4cb08cfimg_5360img_60095e03faea-1a58-4adc-b065-80883e516e6cimg_60076a698f34-ff00-4607-a432-b1f18810fd759169ba1a-41b2-465d-96ef-3ff69d648160b9380ce3-4a83-48aa-b238-2d5f16defccf199b84b5-bad1-4ca1-89e3-11dd39ed5dbd7dd79b23-660c-44a5-83e4-24a9c0048223a291a8ee-fb81-4f9d-af23-61edfc4916c2f16cbfb0-ec3e-414a-ad37-de606155cb7d6fe677d0-3c95-4481-a78e-1ae1adbe89af88ff6896-9842-4eee-a0a8-2df01fc16073cd8b381c-5f2b-4e46-aa11-ddc230ba8fa0bfee7903-ff7e-4c2c-8b77-e0bc575d6ba0dec7a968-860f-4cd5-8ac3-8113a2204b393dd4becc-08d9-4631-a923-81250a84ee01img_4753img_6209bdc6e36a-c964-46ec-9de0-53ade3a634aaimg_6212img_6234

In dem letzten halben Jahr war ich schon vier Mal in Berlin, was eigentlich schon relativ häufig ist, dafür dass ich dort gar nicht lebe. Im Durchschnitt war ich alle 2 Monate dort. Vorrangig hatte das natürlich mit den Unibewerbungen zu tun. Eigentlich will ich nicht wirklich, dass sich dieser Blog zu einem Reiseblog/-Tagebuch entwickelt, aber irgendwie bin ich im letzten halben Jahr so viel gereist. Dadurch habe ich jetzt relativ viel Material davon und weniger Modefotos, es wäre wirklich schade diese Bilder alle nicht zu teilen.

Little Berlin Moments:

  • Ausstellungen besuchen: Gianni Versace Retrospektive, Skalar, Museumsinsel, Wandelism, East Side Gallery, Bauhaus
  • So unglaublich viele Gefühle einfach, eine Achterbahnfahrt, zu oft war ich angespannt, voller Nervosität und obwohl es teilweise gefühlstechnisch einfach schlimm war und es mega anstrengend war, hatte ich aber gerade dabei so unglaublich viel Spaß und die besten Tage überhaupt
  • zu viele Mappenabgaben und Aufnahmeprüfungen
  • so viele neue coole Leute kennengelernt und erste Freundschaften geknüpft
  • so eine bunte Truppe, die durch Lidl stöbert auf der Suche nach essen
  • zusammen warten im Vorraum, klassische Musik, Sekt
  • immer weitergekämpft
  • verzwickte Momente an deinem Küchentisch, Freude im Unglück und besten Frischkäse
  • bin das erste Mal nach Berlin geflogen mit dem Kurs von der Uni aus England
  • Berlin auf eigene Faust erkunden, shoppen, endlich das Gefühl haben in der Freundesclique angekommen zu sein
  •  Schnee, Cafés, Kreuzberg, zu viele Eindrücke zum Verarbeiten
  • Freunde wieder treffen
  • per Zufall dieses geniale japanische Restaurant finden, U-Bahn Fahrten im Dunkeln
  • Berlin bei Nacht, um die Häuser ziehen auf der Suche nach Nachtisch
  • lange Zug- und Busfahrten, wieder so viel Zeit am Bahnhof verbringen, Zeitschriftenladen
  •  wieder nach Berlin fliegen
  • für ein paar Tage das Studentenleben schlüpfen, in der wunderschönen WG einer inzwischen viel besseren Freundin wohnen
  • gemeinsam einkaufen, kochen, magische Momente erleben, gute Gespräche
  • lange Spaziergänge in Mitte, dieser eine bestimmte Zeitschriftenladen
  • auf dem Spielplatz tollen, wie kleine Kinder und einfach sein und alles andere vergessen
  • gutes Gefühl nach der Prüfung haben
  • Spaziergänge durch Wedding
  • per Zufall über die schönsten Dinge stolpern, dieser Straßenmusiker, der einem Gänsehaut beschert
  • zum ersten Mal afrikanische Falafel essen, Gespräche mit Afrikanern am Imbiss, die uns über Shakalaka aufklären
  • und immer wieder U- und S-Bahn fahren
  • noch eine bekannte treffen, die inzwischen zur Freundin wurde
Werbeanzeigen