Outfit: heavy

img_3320

img_3288

img_3293

img_3297

img_3286

img_3284

img_3282

img_3289

T-Shirt: Modtröm // Pullover: H&M // Hose: Asos // Schuhe: Vans // Schmuck: 2nd Hand

Schon wieder spüre ich dieses bekannte Prickeln hinter den Augen, für einen kurzen Moment, versuche es herunter zu schlucken, es funktioniert nur so halbwechs. Es ist das erste Mal, dass es nicht mehr so ist, hier. In den letztenWochen habe ich so viele Tränen vergossen, wie in dem ganzen letzten Jahr nicht, habe schöne Momente erlebt, bin auf die Nase gefallen, wöchentlich mehrfach so richtig auf dem Erdboden aufgeschlagen, doch nie war da diese Leere. All die erschütternden halsbrecherischen Flüsse, die über meine Wangen liefen waren anders. Mir ging es gut, ich war beschäftigt, ich kannte den Grund für meine Miseren. So oft habe ich mich gefragt, ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe, diese eine sehr große. Und bisher war auch alles so aufregend, doch jetzt ist diese Stadt einfach nur eine Stadt, es macht keinen Unterschied mehr, ich könnte in jeder anderen sein, so weit weg von zuhause. Ich wünsche mir das, das ich nicht haben kann, verzehre mich nach einer Idee. Wünschte, ich wäre in meinem Heimatland, brauche mehr Vertrautes in all dem Unbekannten.

Ich habe diesen Text vor über einem Monat geschrieben, als mich die „Freshers Flu“ niederstreckte und alles einfach nur mist war. Seitdem, habe ich der Heimat wieder einen Besuch abgestattet, ich weiß für alle anderen war das eine große Überraschung, zumal 7 Wochen auch nicht so lang erscheinen. Für mich waren sie aber lang, eher wie Monate, da hier einfach so viel passiert. Beispielsweise bin ich auch erst 2,5 Wochen wieder hier, aber es fühlt sich so unendlich viel länger an. Nichtsdestotrotz geht es mir momentan besser, ich glaube endlich ein bisschen angekommen zu sein.

So viel ist passiert: Abgabetermine, das Essay, Geburtstage, Feiereien, Halloween, Sankt Martin, Zumbastunden, gemütliche Abende, eine weitere Erkältung, neue Motivation, Chai Latten, die ausgefallene Heizung und der Glaube, ich sei nun endgültig über dich hinweg.

Die obigen Fotos sind vor 10 Tagen in London entstanden, als ich mit ein paar Freundinnen die 6 stündige Busfahrt für einen Open Day auf mich genommen habe. Wir sind morgens um halb vier losgefahren, haben dann London etwas eerkundet und sind um die Mittagszeit in einem kleinen Park gelandet (siehe oben). Danach ging es durchgefroren weiter zum Central Saint Martins für den Infotag und ganz ehrlich, ich habe mich mal wieder in diese Uni verliebt. Definitiv meine Lieblingsuni, an der ich unbedingt angenommen werden möchte. Alle sind dort so kreativ und konzentriert und künstlerisch, die ganze Atmosphäre ist einfach toll sowie auch die inspirierenden Outfits der Schüler. Überall sitzen Studenten und arbeiten an ihren Projekten – so geil(!), an meiner Uni passiert das hauptsächlich nur in der Bibliothek. Zum Abschluss des Tages habe ich noch eine meiner besten Freundinnen getroffen, die zufällig gerade zur selben Zeit in London war – so schön, aber auch so surreal, kann es kaum erwarten sie in 5 Wochen wieder zu sehen!

Abgesehen davon, habe ich die zweite Staffel von Stranger Things gesehen, die wirklich fast so gut wie die erste ist, kann mich kaum entscheiden welche besser ist…Blue is the warmest colour und Franca waren ebenfalls auf meiner Watchliste.  Es war mega schön nach einer Weile mal wieder einen französischen Film zu schauen und die Sprache zu hören, finde es mega Schade, dass ich so schnell alles vergesse. Und Franca ist zeigt einen tollen Einblick in das Leben der italienischen VOGUE Chefredakteurin. Es ist bewundernswert, wie sehr sie auf ihre eigene Instinkte hört und was für geniale Photoshootings sie gemacht hat.

Versuche nun öfter wieder hier zu posten! Bis demnächst..

xx

Werbeanzeigen

Outfit: Autumn’s finally here

autumns coming 1

 

autumns coming 2

T-Shirt: Modström // Blouse: self made // Boyfriend Jeans: Mango // Shoes: Asos

So, autumn’s finally here. And my life is busy. This busy that I don’t even have time to post.

Autumn’s finally here. And I’m thinking about talking to people. You should know, I’m more the kind of deep-talking one and smalltalk  exhaustes me.

Autumn’s finally here. And rain drops against my window. I spent a lot of time reading and painting. Putting my feelings into art and thinking about life.

XX

GiaG

Outfit: So can you see the stars?

baroque 4

baroque 2

baroque 1

baroque 3

Jacket: Vintage // Dress: DIY // Top: Vila Clothes // Clutch: DIY // Shoes: Schuhtempel24

Je kälter es wird, desto mehr schreit eigentlich meine dicke Ich-seh-aus-wie-auf-der-Polarexpedition-Winterjacke nach mir. Aber ich will noch nicht – noch nicht jetzt – also heißt es Layering!

Sind euch übrigens meine neuen Schuhe von Schuhtempel24 aufgefallen? Ich mag ihren Stil total, und auch die Farbe…aber leider riechen sie extrem nach Gummi…

—————-

It gets colder and colder, so the only thing you could do when you want to wear your favourite not-winter-coat, you have to layer. So I did.

In the photos above you can see my new shoes from Schuhtempel24? I’m really in Love with the colour – Never enough darkgreen;)

XX

GiaG

Outfit: Dark, Darker, Darkgreen

dark darker darkgreen 1

dark darker darkgreen 3

T-Shirt: Modström // Pants: Asos // Shoes: Dr Martens // Hand-Candy: DIY // Scarf: DIY

Dieses T-Shirt von Modström ist so bequem, ich könnte es ständig tragen! Vor ein paar Wochen, als ich im Kauf Dich Glücklich war, habe ich es spontan mitgenommen. Es ist ein Shirt für diese Tage, wenn einfach nichts gelingen will und man sich am liebsten wieder Zuhause unter der Bettdecke verkriechen möchte.  Und in meiner Winterfarbe ist es auch noch…

———————————————

This T-Shirt by Modström is so comfortable, I could wear it everyday! A few weeks ago, I bought it spontaneously at Kauf Dich Glücklich. It’s a Shirt for These days, when nothing goes right and you just want to stay at home under your blanket.

XX

GiaG

Inspiration: Darkgreen

inspiration collage darkgreen

1 // 2 // 3 // 4 // 5

Meiner Meinung nach ist dunkelgrün auch eine DER Farben diesen Winter. Da letzte Woche das Moodboard so gut angekommen ist, werde ich jetzt versuchen jede Woche eins zu machen.

—————————————————-

On my oppinion darkgreen is THE colour this winter. So I also created an Inspiration-Moodboard. In the following weeks I’ll try to make every week one.

XX

GiaG