i woke up like this 1

i woke up like this 2

i woke up like this 4

Shirt: Urban Outfitters // T-Shirt: Rad. // Skirt: Blogger Bazaar // Shoes: Dr. Martens // Backpack: Fjällraven

Einatmen. Ausatmen. Ein. Aus. Ein. Aus.

Das Kohlenstoffdioxid erfüllte unsere Lungen wie Wasser. Zu schwer. Zu träge. Mein Blick ging gelangweilt aus dem Fenster. Die Welt zischte in braunen und grünen Streifen an mir vorbei. Ich setzte meine Kopfhörer auf, um diesem Moment einen Soundtrack zu geben. Ein Lied, dass mich ablenken sollte. Mich erinnern sollte. Twenty One Pilots. Was sonst. Der Bus hielt zum ersten Mal. Zum zweiten Mal. Ein weiterer Blick aus dem Fenster. Langsam ging die Sonne unter, gemächlich, als wollte sie uns erneut aufmersamkeitserheischend auf ihre Schönheit hinweisen. Allmählich umhüllte uns die Dunkelheit. Jedoch verbannten die Lichter ihre langen Finger, sodass sie nicht zu uns durchdringen konnten. Fast so, als wären die Lichter die Schutzschilder des Busses. Als klopfte die Dunkelheit lockend an die Fensterscheiben unsres zeitweilenden Gefängnisses. Die Langeweile setzte sich hartnäckig in unseren Köpfen fest. Leer wie eine weiße Wand. Und unendlich wie eine eigene Galaxie. Minuten verstrichen im Stundentakt. Gedankenlos verschickte man Nachrichten an Leute. Fing sogar an mit dem Nebenmann nur noch zu schreiben statt zu reden. Als würde uns das vom Offensichtlichen ablenken. Der Bus hielt erneut. Nun feierte man jede einzige Minute, welche akribisch auf der Anzeige beim Verstreichen beobachtet wurde, wie einen kleinen Erfolg. Die Finger ermüdeten. Man schaute sich nur noch an. Alle Worte waren aufgebraucht.

Und dann das Erwachen: nur noch eine halbe Stunde. Man war fast am Ziel. Hatte endlich eine Beschäftigung. Konnte sich mit belanglosen Dingen wie Proviant einpacken und Jacken zusammensammeln befassen. Voller Vorfreude schielte man diesmal aus dem Fenster. Am Busbahnhof angekommen, befiel uns ein Adrenalinkick. Man hatte es geschafft! Voller Energie trat man den Weg zur Jugendherberge an. Redete. Lachte. Stöhnte gemeinsam über das Gewicht der Taschen. Leiser Regen verfing sich in unseren Haaren. Verschleierte sachte unser Sichtfeld. Die Welt wie im Weichzeichner. Glückselig. Und gleichzeitig doch so voller Melancholie.

Das beschreibt so ziemlich meine Busfahrt nach München. Vor über einer Woche habe ich einen Kurztripp für zwei Tage dorthin gemacht. Es war zwar anstrengend, aber gleichzeitig doch so lustig. Vielleicht, weil die Leute, mit denen ich hingefahren bin, einfach so cool waren. Und gerade abends hat es sich fast wie bei einer riesigen Übernachtungsparty angefühlt. Hier sind ein paar Bilder (hatte meine Kamera leider nicht dabei, deshalb musste das Handy herhalten):

IMG_4108          IMG_4111

Ein Rennrad bei der Ankunft // Abendessen: Grüner Salat mit Schafskäse

IMG_4114    IMG_4116   IMG_4133

Blick aus der Jugendherberge bei Nacht // Und bei Tag // Hab einen Shakespeare & Co entdeckt – damit war der Tag gerettet:)

Groß zu Shoppen bin ich dort eigentlich nicht gekommen, außer ein paar Büchern. Das war nicht weiter schlimm, denn  ich hatte schon ein paar Tage zuvor einen plötzlichen Shoppinganfall. Das obige T-Shirt stammt daraus. Es ist von Rad. meinem  neuen Lieblingsshop, ich verfolge ihn schon seit Jahren und war umso glücklicher, dass sie auch endlich nach Deutschland Produkte versenden. Ach, deren T-Shirts sind einfach zu cool!

Aufgrund des Regens gibt es heute auch nicht so viele Bilder. Ich muss schon sagen, ich hatte lange nicht mehr so ein wechselhaftes Wetter. Sonne. Regen. Hagel. Sonne. Regen. Und dann immer in so kurzen Intervallen nacheinander. Als es vorhin beim Fotos machen kurzerhand wie aus Kübeln anfing zu schütten, bin ich schnell in ein nahegelegenes Café geflüchtet, um im Warmen einen großen Kaffee zu trinken und dem Regen zu zu schauen. Es war einfach sooo gemütlich. Der perfekte Abschluss für einen Tag wie heute.

Advertisements

2 Gedanken zu “Random: Munich & other stuff

  1. celartine sagt:

    Toller Beitrag ❤️

    Gefällt mir

    1. giagfromenee sagt:

      Danke!😊

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: